Vorstandsdirektorin Mag. Bettina Glatz-Kremsner

Casinos Austria und Österreichische Lotterien

Eröffnung

Mag. Bettina Glatz-Kremsner studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität in Wien. Bereits kurze Zeit nach dem Studium startete sie ihre berufliche Laufbahn bei den Österreichischen Lotterien und wurde Geschäftsführerin der ungarischen Tochtergesellschaft Lotto Union. Lotto Union führte in Ungarn das österreichische Lotto „6 aus 45“ auf Schillingbasis mit gepoolten Wetteinsätzen durch. Dieses Joint Venture mit der Ungarischen Landessparkasse war das erste Auslands-Engagement der Österreichischen Lotterien und dauerte bis 1996.

Danach wurde Bettina Glatz-Kremsner Assistentin des Vorstandes der Casinos Austria AG und stellvertretende Leiterin der Stabsabteilung Vorstandssekretariat & Controlling der Österreichischen Lotterien. Von 2000 bis 2003 war Bettina Glatz-Kremsner Koordinatorin für Synergien zwischen Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien und wurde in weiterer Folge Leiterin der Stabsabteilungen Synergien in beiden Unternehmen. Im Jahr 2006 wurde sie in den Vorstand der Österreichischen Lotterien berufen und ist seit 2010 als CFO auch im Vorstand von Casinos Austria. Im Dezember 2013 wurde sie Mitglied des Aufsichtsrates der Casinos Austria International Holding GmbH. Seit Jänner 2016 fungiert Bettina Glatz-Kremsner als Präsidentin des Aufsichtsrates der EVN AG.

Bettina Glatz-Kremsner ist überdies seit Jänner 2013 Honorarkonsulin der Republik Ungarn mit Wirkungsbereich Wien und Niederösterreich. Darüber hinaus bekleidet sie weitere Aufsichtsratspositionen u.a. für die Flughafen Wien AG. Mit März 2018 wurde sie als Generalrätin der Österreichischen Nationalbank (OeNB) einberufen.